Schülervertretung des Albert-Einstein-Gymnasiums übergibt Spende an das Bertha-Krankenhaus

Die Schülervertretung bei der Übergabe im Bertha-Krankenhaus.

Die Schülervertretung bei der Spendenübergabe im Bertha-Krankenhaus.

Die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie des  Bertha-Krankenhauses in Duisburg-Rheinhausen  bietet Kindern und Jugendlichen bei Verhaltensstörungen und seelischen Erkrankungen stationäre und tagesklinische Versorgung.

Weiterlesen: Schülervertretung des Albert-Einstein-Gymnasiums übergibt Spende an das Bertha-Krankenhaus

U18 Wahl am AEG

Die U18 Wahl

Über 170.000 Kinder und Jugendliche gaben in mehr als 1.500 Wahllokalen ihre Stimme ab

Am heutigen Freitag neun Tage vor der "richtigen" Bundestagswahl bekamen Kinder und Jugendliche aller Nationalitäten unter 18 Jahren die Möglichkeit wählen zu gehen.

Die Wahl wurde in diesem Jahr zum dritten Mal bundesweit organisiert. 

Träger des U18 Wahlprojekts auf Bundesebene sind das Deutsche Kinderhilfswerk, der Deutsche Bundesjugendring, die Landesjugendringe, viele Jugendverbände und das Berliner U18-Netzwerk.Sie und viele weitere haben sich zum Netzwerk U18 zusammengeschlossen. Die U18-Bundestagswahl 2013 wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Bundeszentrale für politische Bildung.

Ziel ist es, möglichst viele Kinder und Jugendliche darin zu unterstützen, Politik zu verstehen und dauerhaft dafür zu interessieren. U18 möchte junge Menschen darin unterstützen, Unterschiede in den Wahlprogrammen der Parteien zu erkennen und Versprechen von Politikerinnen und Politikern kritisch zu hinterfragen. Im Vordergrund steht dabei, dass Kinder und Jugendliche ihre eigenen Interessen erkennen und formulieren lernen, selbst Antworten auf politische Fragen finden – und vor allem ermutigt werden, sich in die Gestaltung ihrer Lebensumwelt einzubringen. Gleichzeitig sollen Politikerinnen und Politikern die Anliegen junger Menschen näher gebracht werden und der Öffentlichkeit gezeigt werden, dass junge Menschen durchaus ein Interesse an Politik haben bzw. es möglich ist, dieses zu wecken.

2012 war ein gleich doppelt ausgezeichnetes Jahr: U18 war einer der Preisträger im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“, ausgeschrieben von der Bundesregierung und der Deutschen Bank, und die Berliner U18-Abgeordnetenhauswahl wurde vom Verbund europäischer Städte mit dem „Eurocities-Award“ im Bereich Partizipation ausgezeichnet.

Auch wir, von der Schülervertretung des Albert-Einstein-Gymnasiums hatten bereits von der U18 Initiative gehört und wollten in diesem Jahr auch ein eigenes Wahllokal eröffnen - mit einem super Ergebnis:

491 Kinder und Jugendliche der Schule und der näheren Umgebung gaben morgens ab 8 Uhr in der Aula ihre Stimme ab. 

Nach 18 Uhr wurden die Stimmen ausgezählt und der U18 Initiative gemeldet. Wie bei den richtigen Wahlen gab es ab 18 Uhr eine Wahlsendung zum Projekt U18. Dort gab es auch die ersten Hochrechnungen.

Das amtliche Wahlergebnis wird für die kommende Woche erwartet und kann hier, auch für einzelne Wahlkreise, eingesehen werden.

Abschließend lässt sich sagen, dass die U18 Wahl an unserer Schule ein voller Erfolg war. Es hat uns großen Spaß gemacht die Wahl zu organisieren und alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten erste Einblicke in unser Wahlsystem gewinnen.

Die SV bedankt sich bei allen Wählerinnen und Wählern für Ihr Interesse und der U18 Initiative :-)

Weitere Informationen gibt es unter www.u18.org

 

gez. H. Ernst, Schülersprecher

Projektwoche 2012

Harmonische Revolution

Die von der SV organisierte Projektwoche am Albert-Einstein-Gymnasium Duisburg war ein voller Erfolg.

In Projektgruppen die die Schülerinnen und Schüler im Vorfeld wählen konnten, unter Anleitung von Schülerexperten und der Aufsicht der Lehrer, übernahmen in der Woche vom 18.06.12 bis zur Präsentation am 23.06.12 die Schülerinnen und Schüler unter dem Thema "Generell Kulturell – eine Weltreise" den Unterricht.

Den Online Artikel der WAZ gibt es hier.

Besonderer Dank gilt Dennis G. und allen Beteiligten für die großartige Organisation!

AEG sucht das Supertalent!

AEG sucht das Supertalent , hieß es als wir die talentiertesten Schüler unserer Schule ausfindig machen wollten.

Dafür das das Projekt quasi noch in Kinderschuhen steckt war es über fast 2 Monate doch relativ erfolgreich.

Wir begannen mit Flyern und Mundpropaganda um die ersten Castings , welche innerhalb von 2 Wochen jeweils in 2 Mittagspausen stattfanden, zu verbreiten.

Zwischen aufhängen der Flyer und beginn des Castings sind 4 Wochen vergangen in denen die intressierten Teilnehmer ihre Show einüben konnten.

Nachdem die Castings abgeschlossen waren und die Spreu vom Weizen getrennt wurde hatten wir ein Viertel -, Halb - und ein Finale in dem jeweils wieder eine Gruppe die Show verlassen musste.

Schließlich und endlich haben 2 top Sängerinnen und eine geniale Pianistin die Show gewonnen und eine Aufnahme ihres eigenen Liedes in einem professionellen Tonstudio gewonnen!

Die SV hat den festen Willen diese Veranstaltung nun jährlich einzuführen. Die nächste Show wird somit 2012 stattfinden.