Informationen zu Praktika für Studierende

Im Rahmen der  neuen Lehrerausbildung sind verschiedene Praxisphasen während des Lehramtsstudiums vorgesehen, um den Studierenden regelmäßige praktische Einblicke in den Beruf der Lehrerin/des Lehrers zu ermöglichen.

Es geht darum, die Berufsrolle kennenzulernen und erste Erfahrungen in dieser Rolle zu sammeln, die Aufgaben der Lehrerin/des Lehrers wahrzunehmen und zu reflektieren und pädagogische und fachdidaktische Planungs- und Unterrichtserfahrungen zu machen.

 

Wenn Sie sich für ein Praktikum am Albert-Einstein-Gymnasium interessieren, wenden Sie sich bitte an folgende Ansprechpartnerinnen. (Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung für das "Eignungspraktikum" sowie das "Praxissemester" über zentrale Vergabestellen erfolgt, s.u.).

 

Frau Buntemeyer (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

·         Eignungspraktikum

·         Orientierungspraktikum

·         Berufsfeldpraktikum

 

Frau Klein (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

·         Praxissemester

 

Die einzelnen Praktika im Überblick

 

Eignungspraktikum - das erste Praxiselement der neuen Lehrerausbildung

Am Lehrerberuf Interessierte mit allgemeiner Hochschulreife, die einen Studiengang nach dem Lehrerausbildungsgesetz vom 12.5.2009 aufnehmen möchten, sollen sich zukünftig in der Schulpraxis über den Lehrerberuf informieren und über die persönliche Eignung reflektieren. Das Eignungspraktikum ist das erste Praxiselement nach dem neuen Lehrerausbildungsgesetz und für alle Lehramtsstudierenden der neuen Bachelor-/Master-Studiengänge verpflichtend.

Es sollte möglichst vor Studienbeginn absolviert werden, da die Erstbegegnung mit dem Arbeitsplatz „Schule“ und eine persönliche Auseinandersetzung unter dem Aspekt der „Berufseignung“ erfolgen soll. Die Entscheidung über eine mögliche Studien- und Berufswahl kann auf dieser Grundlage noch einmal reflektiert werden. 

 

Die Dauer des Praktikums beträgt insgesamt 20 Tage und kann sowohl an einer Schule, wie auch in einer Kinder- und Jugendeinrichtung absolviert werden. Die Buchung der Praktikumsplätze erfolgt ausschließlich über das Portal www.elise.nrw.de .

 
Weitere Informationen sind im Bildungsportal des Schulministeriums unter
http://www.elise.nrw.de und unter
http://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/index.html

zu finden.

 

 

Orientierungspraktikum - Praxiselement des Bachelorstudiengangs

 

Das Orientierungspraktikum ist fester Bestandteil des Lehramtsstudiums und dient der Reflexion der Berufswahl, der kritisch-analytischen Auseinandersetzung mit der Schulpraxis sowie der Entwicklung einer professionsorientierten Perspektive auf das weitere Studium. Es besteht aus einer Praxisphase von in der Regel 80 Stunden und wird von den Universitäten vorbereitet und begleitet.

 

Das Orientierungspraktikum ermöglicht es, schulische Prozesse zu begleiten und zu reflektieren. Es bietet Ihnen die Möglichkeit,

·         die Komplexität des schulischen Handlungsfelds aus einer professionsorientierten Perspektive zu erkunden,

·         erste Beziehungen zwischen bildungswissenschaftlichen Theorieansätzen und konkreten pädagogischen Situationen herzustellen,

·         an der Gestaltung einzelner pädagogische Handlungssituationen mitzuwirken,

·         Ihr Studium sowie Ihre eigene professionelle Entwicklung reflektiert mitzugestalten.

 

Bitte richten Sie Bewerbungen für das Orientierungspraktikum an den Ansprechpartner des Albert-Einstein-Gymnasiums.

 

Weitere Informationen zum Orientierungspraktikum erhalten Sie beispielsweise auf der Seite des Zentrums für Lehrerbildung der Universität Duisburg - Essen unter:

http://zlb.uni-due.de/node/363

 

 

 

Berufsfeldpraktikum

Das Berufsfeldpraktikum ist Bestandteil des Bachelorstudiums mit Lehramtsoption gemäß Lehrerausbildungsgesetz (LABG 2009) und muss in einem der studierten Fächer abgelegt werden.

Es soll Ihnen berufliche Perspektiven in schulischen oder außerschulischen Tätigkeitsbereichen eröffnen. Das Berufsfeldpraktikum findet in der Regel im vierten bzw. fünften Semester des Bachelorstudiums statt und hat einen Umfang von in der Regel vier Wochen oder 80 Stunden.

 

Bitte richten Sie Bewerbungen für das Berufsfeldpraktikum an den Ansprechpartner des Albert-Einstein-Gymnasiums.

 

Weitere Informationen zum Berufsfeldpraktikum erhalten Sie beispielsweise auf der Seite des Zentrums für Lehrerbildung der Universität Duisburg - Essen unter:

http://zlb.uni-due.de/node/364

 

 

Praxissemester - Praxiselement des Masterstudienganges

 

Das nordrhein-westfälische Lehrerausbildungsgesetz (LABG) vom 12. Mai 2009 sieht als neues Praxiselement ein Praxissemester im Masterstudium vor. Es wird von den Universitäten verantwortet und in Kooperation mit den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) sowie den Schulen der Ausbildungsregion gemeinsam gestaltet und begleitet.

 

Im Praxissemester des Masterstudiums werden die Studierenden vor allem dabei unterstützt, fachwissenschaftliches, fachdidaktisches und erziehungswissenschaftliches Wissen zu integrieren und konzeptionelles, theoriebasiertes Wissen mit erfahrungsbasiertem Handlungswissen zu verknüpfen. Ebenso soll das Praxissemester den Studierenden die Möglichkeit geben, ihre unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Erfahrungen zu theoretisieren und exemplarisch in Handlungsmodelle zu übersetzen, um auf die Praxisanforderungen der Schule und des Vorbereitungsdienstes wissenschafts- und berufsfeldbezogen vorbereitet zu sein. Zudem ist der systematische Kompetenzaufbau mittels des Portfolios Praxiselemente zu reflektieren.

 

Die Platzzuweisung an eine Schule erfolgt ausschließlich über die zentrale Onlineplattform zur Vergabe von Praktikumsplätzen (PVP) https://www.pvp-nrw.de/

 

Wichtige Informationen zum Praxissemester finden Sie in kompakter Form unter:

http://zlb.uni-due.de/node/995