Goodbye, see you soon

Bericht vom Besuch der neunten Klasse in Portsmouth
Anfang Mai diesen Jahres reisten wir, 13 Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen des Albert-Einstein Gymnasiums Duisburg, in Begleitung von zwei Lehrern, in den Süden Englands nach Portsmouth.

Im Dezember 2009 besuchten uns die Schüler der Milton Cross School, Portsmouth, in Duisburg, mit dem Ziel eine langjährige Partnerschaft unserer Schulen aufzubauen.

Nach einem einstündigen Flug vom Flughafen Weeze nach London Stansted und einer anschließend dreistündigen Busfahrt nach Portsmouth, erreichten wir am Dienstagmorgen gegen halb eins die Milton Cross School. Dort wurden wir von unseren Gastfamilien freudig erwartet.

 

Nach einer kurzen Nacht trafen wir uns am Dienstagmorgen im Eingangsbereich der Milton Cross School. Wir erzählten uns begeistert von unseren Gastfamilien und Unterkünften. Die Deutschlehrerin der Milton Cross, Abbey, die wir schon aus Deutschland kannten, und die unseren Aufenthalt organisiert hatte, lud uns in ihren Klassenraum zu einem Willkommenssnack ein. Gemeinsam mit britischen Schülern hatten wir nun die Gelegenheit den Unterricht zu besuchen und uns die Schule zeigen zu lassen.

Um Schülern, Lehrern und dem Schulleiter der Milton Cross unsere Heimatstadt näher zu bringen, hatten wir, wie die Engländer im vergangenen Jahr ebenfalls, eine Präsentation über unseren Hafen vorbereitet.

Weiterlesen: Goodbye, see you soon

Besuch aus unserer Partnerschule MILTON CROSS, Portsmouth

Am Sonntag, 6.12.09, landete eine kleine Gruppe aus Duisburgs englischer Partnerstadt Portsmouth in Lohausen, 10 Schüler/innen und zwei Lehrer/innen unserer Partnerschule MILTON CROSS.

 

Untergebracht sind sie in der Jugendherberge im Landschaftspark Nord.

Das Programm sah am Montag zunächst einen Besuch im AEG vor, dabei fand der offizielle Empfang durch unseren Schulleiter, Herrn Weber, statt.

Am Dienstag wurde für die Stufe 9 eine Präsentation über Portsmouth als Hafenstadt vorgeführt – dies ist auch das inhaltliche Zentrum des Austauschprojekts. Ebenso werden im nächsten Jahr unsere Schüler/innen in Portsmouth den Duisburger Hafen vorstellen.

 

Der Austausch steht nämlich unter dem Motto


„past, present and future: Städte am Hafen“
,

 

und unterstützt wird er vom UK German Council, der auch die finanzielle Förderung leistet.

 

Am Mittwoch und Donnerstag wollen die englischen Gäste Köln und Essen besichtigen; am Freitag geht es dann wieder ans AEG, und am Freitagabend haben wir im Landschaftspark Nord eine Lichtführung vorgesehen, dies dann einmal in englischer Sprache – sonst müssen die 12- bis 15-jährigen Schüler/innen hier schon von ihren Deutschkenntnissen Gebrauch machen, was sie auch tun

Am Samstag geht es bereits zurück nach Portsmouth.


Betreut werden die Gäste von unseren Kollegen/Kolleginnen der Fachschaft Englisch, Frau Conrad, Herrn Hermsen und Herrn Brinkschulte. Zudem ist als Elternvertreterin Frau Schuck intensiv beteiligt. Nicht zu vergessen sind die Schüler/innen der Stufe 9, die sich um die Gäste kümmern, sie zeitweise mit in ihre Familien nehmen und hoffentlich gute Kontakte knüpfen.

Allen Beteiligten sei an dieser Stelle herzlich gedankt!

Wir hoffen, dass dies der Auftakt zu einem intensiveren Austausch mit unserer Partnerschule wird, und wir freuen uns auf unseren Gegenbesuch.

Besuch einer Delegation aus Portsmouth an unserer Schule

Lord Mayor Richard Jensen und Lady Mayoress Miriam Kenny-Williams führten eine Delegation unserer Partnerstadt Portsmouth an, die von unserem OB, Herrn Sauerland, für ein Wochenende nach Duisburg eingeladen war.

Am 28.11. von 10 Uhr bis 11.45 Uhr besuchte diese Delegation unsere Schule, um die Pläne zu einer Schulpartnerschaft mit der Milton Cross-Schule in Portsmouth zu intensivieren.
Nach kurzen Begrüßungsreden nebst kleinem Imbiss in Raum 113 besichtigten wir unsere Schule, insbesondere den Multimediaraum und das Atelier. Zum Schluss teilte man sich in zwei Gruppen auf, um am Englischunterricht der Stufe 10 bzw. des LK 13 teilzunehmen.
Alle Beteiligten empfanden die Besuchsatmosphäre als angenehm unkompliziert; und es ist zu hoffen, dass die Schüler/innen-kontakte mit Milton Cross bald beginnen.
Wir bedanken uns beim Sekretariat und der Fachschaft Englisch für die Ausrichtung des Empfangs und bei Frau Schuck als Elternvertreterin für ihre schwungvolle Ansprache und die beigefügten Fotos.